Nähen für Kinder

Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig

Heute zeige ich euch mein erstes Nähwerk  in 2017 und ich bin ein bisschen aufgeregt. Es ist das erste Projekt auf dem Blog seit einer ganzen Weile und ich habe mir etwas ganz Besonderes dafür ausgesucht. Es ist mit Abstand das aufwändigste Projekt, das ich für den kleinen Mann genäht habe: Für die Kita wollte ich Regenkleidung nähen!
Ursprünglich wollte ich einfach nur eine wasserdichte Alltags-Jacke für den kleinen Mann nähen. Als ich dann aber bei der Stoffsuche doch bei den richtigen Regenstoffen gelandet bin, habe ich mich entschieden das (ohnehin geforderte) Regenoutfit für die Kita zu nähen – also sowohl Regenjacke als auch Regenhose.  Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig

Schnittmuster für Regenjacke und Regenhose

Für mein Regen-Projekt habe ich mir die Schnitte „Regenfänger“ und „Pfützenkönig“ von Svenja (Lotte und Ludwig) ausgesucht. Ich habe bereits ihren Wind & Wetter-Parka genäht und war total begeistert von der Passform und den Verarbeitungsschritten. Statt auf einer eher zugänglichen, anfängerfreundlichen Anleitung liegt der Fokus dieser Schnitte auf einer professionellen Präsentation. Das Erfolgserlebnis ist dafür umso größer, wenn man das fertige Kleidungsstück in den Händen hält. Und ganz nebenbei hat man auch noch die ein oder andere neue Technik gelernt.

Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig

Wasserdichter Stoff

Zu Beginn meiner Stoffsuche wollte ich eigentlich Softshell zu wählen. Da Softshell zwar viele Vorteile hat, aber nur wasserabweisend und nicht wasserdicht ist, habe ich mich doch für komplett wasserdichten Funktionsstoff entschieden. Die Kinder gehen in der Kita auch bei schlechtem Wetter raus und da ist es blöd, wenn die Jacke einem Regenschauer nicht standhält. Geworden ist es ein wasserdichtes und atmungsaktives 2-Lagen-Laminat von extremtextil in hellblau und braun. 

Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig

Mit dem Stoff bin ich total zufrieden. Er ist schön dünn, leicht und glänzt auf der Außenseite nicht, weil er auf der Rückseite mit einer Membran versehen ist. Ich hatte mich beim Nähen mit Regenstoffen schon auf Schwierigkeiten eingestellt, aber dieser Stoff ließ sich ganz normal vernähen – ich habe lediglich eine Microtex-Nadel eingesetzt und die Stichlänge ein klein wenig größer gemacht, damit der Stoff nicht zu sehr durchlöchert wird. 
Sowohl die Jacke als auch die Hose sind mit einer hübschen Baumwoll-Webware mit Flugzeugen gefüttert. Das Regenoutfit sollte wirklich ganzjahrestauglich sein, deshalb habe ich beides nur dünn gefüttert – gegebenenfalls trägt er dickere Kleidung darunter und an kühleren Tagen hat er ohnehin einen dickeren Pulli an. Eventuell nähe ich aber für den nächsten Winter noch eine dicker gefütterte Schneehose aus dem gleichen Schnitt – das ist dann noch ein bisschen bequemer.

Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig

Details zum Regenfänger

Farbaufteilung

Die Regenjacke lässt einen riesigen Spielraum für Varianten. Allein die Farbaufteilung der Jacke hat mich ein einige Zeit beschäftigt. Gewonnen hat die Variante mit dem hellblauen Stoff als Grundfarbe und braunen Details: Die Taschen vorne und hinten, die Schulterpasse und auch der Mittelteil der Kapuze heben sich nun also optisch vom Rest der Jacke ab. Bei 22 Schnittteilen ist es gar nicht so einfach den Überblick zu behalten, aber konsequent alles notieren hilft definitiv.

Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig

Passe, Bewegungsfalten und Taschen

Ich habe mich für die in der Anleitung beschriebene Schulterpasse ohne Naht entschieden, um möglichst wenig Angriffsfläche für Regen zu bieten. Die Jacke hat sowohl Bewegungsfalten als auch Taschenbeutel. Die Bewegungsfalten sind super, die Jacke ist dadurch viel weniger steif. Die Taschen hätte die Jacke nicht gebraucht, aber da es das Nähen nicht komplizierter machte schaden sie auch nicht 🙂 Wie schon erwähnt ist die Jacke nur mit einem dünnen Baumwollstoff gefüttert, um sie ganzjährig nutzbar zu machen. Eigentlich wollte ich an der Passe noch Reflektorpasse annähen, damit der kleine Mann auch in der Dunkelheit gut gesehen wird. Mir ist aber erst aufgefallen, dass ich sie vergessen habe, als die Jacke schon fast fertig war. Dumm gelaufen, nächstes mal denke ich daran.

Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig
Reißverschluss

Bei dem Reißverschluss habe ich gedacht „wenn schon denn schon“ und habe direkt einen wasserdichten Reißverschluss bestellt. Etwas ungewohnt war es den Reißverschluss quasi falsch herum anzunähen, da die Zähnchen solcher Reißverschlüsse innen sind. Auch einen Reißverschluss-Beleg hat die Jacke innen, damit sie zusätzlich an dieser Stelle gegen Wind geschützt ist. Auf die kleine Reißverschlussklappe am unteren Ende des Reißverschlusses habe ich allerdings verzichtet. Der Reißverschluss bzw. der Beleg ist die einzige Stelle, die mir bei unserer Jacke nicht so ganz gefällt. Aus irgendeinem Grund rutscht beim Schließen des Reißverschlusses immer ein bisschen Stoff hinein, den man aus dem Weg schieben muss. Wenn man es weiß, dann ist das aber kein Problem – die Erzieher haben sich jedenfalls nicht beschwert 🙂

Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig
Nahtabdichter

Die wichtigsten Nähte der Jacke habe ich mit Nahtband abgedichtet. Das Nahtband hat mich allerdings ein bisschen geärgert. An manchen Stellen sieht es jetzt von innen nicht ganz so schön aus, aber da die Jacke ohnehin ein Futter hat und dafür jetzt alles dicht ist, haben sich die Flüche am späten Abend gelohnt 😉

Futter

Beim Futter habe ich fast genau so gearbeitet wie in der Anleitung beschrieben. Ich habe nur an den Ärmeln eine kleine Modifizierung vorgenommen: Die Ärmelbündchen werden direkt an das Baumwollfutter genäht. Da ich die Jacke bewusst zum Reinwachsen genäht habe hängen die Ärmelbündchen aber beim Spielen schnell im Wasser. Blöd, wenn diese dann Feuchtigkeit an das Futter abgeben, das sich dann vollsaugt und die Ärmel von innen nass werden. Daher habe ich einen schmalen Streifen am Ende des Ärmelfutters durch ein Stück Regenstoff ersetzt. So kann die Feuchtigkeit nicht direkt vom Bündchen an das Futter gelangen. Einen Aufhänger habe ich natürlich auch noch zwischen Außenjacke und Futter genäht.

Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig
Gummizug

Der Schnitt sieht Gummizüge an der Kapuze vor (damit sie nicht vom Kopf fällt) und optional auch am Saum. Die Gummis an der Kapuze haben mich zum Ende wirklich noch viele Nerven gekostet. Es war ganz schön fummelig die Gummis durch die Wendeöffnung auf Spannung in den Tunnel an der Kapuze zu nähen. Aber irgendwann hat auch das geklappt. Auf Gummizug am Saum habe ich verzichtet. Nächstes mal würde ich den aber eventuell doch einnähen, dann sieht der Abschluss an der Jacke unten einfach noch schöner aus.

Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig

Details zur Regenhose

Auch die Hose bietet viel Variationsspielraum. Ich habe mich für eine sehr schlichte Hose mit Latz entschieden, die unter der Jacke nicht so viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Auf Zusätze wie Po-Verstärkung oder Kniepatches habe ich verzichtet, da unser Sohn sich ohnehin draußen nicht mehr hinsetzt oder krabbelt, wenn es regnet. Auch den Schuhkeil habe ich nicht genäht, weil ich persönlich diesen für unnötig halte. Bei der Hose habe ich alle wichtigen Nähte der Außenhose mit Nahtband versehen, das Futter ist wieder aus dem Flugzeug-Stoff.

Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig

Auch bei der Hose hatte ich mit den Gummis Probleme, allerdings dieses mal mit meiner Nähmaschine. Nachdem ich das Gummi in das erste Hosenbein eingenäht hatte, hat sie bei dem zweiten Gummi einfach nicht mehr genäht bzw. den Stoff nicht mehr transportiert. Ich habe wirklich alles versucht, bin sogar am nächsten Morgen sehr (sehr!) früh aufgestanden, um es vor der Kita nochmal zu versuchen. Es hat alles nichts gebracht und natürlich hat es genau an dem Tag total geschüttet. Also musste das arme Kind mit nur einem Gummi in der Hose losgehen hihi. Nachmittags habe ich dann gemerkt, dass er eigentlich selbst Schuld ist. Er hat unbemerkt an der Nähmaschine den Schalter für den Transporteurversenker umgelegt – das funktioniert nämlich auch bei ausgeschalteter Maschine. Zum Glück hat er mir das noch verraten bevor ich die Maschine zur Reparatur bringen konnte 😉

Naeh.bar – Regenkleidung nähen – Regenfänger und Pfützenkönig von Lotte & Ludwig

Fazit

Die Schnitte sind großartig und die Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Ich glaube ich kaufe nie wieder Regensachen für Kinder, sondern nähe sie immer selbst – die Passform ist einfach so viel besser und die Kleidung erfüllt genau die Ansprüche, die gerade benötigt werden. Die Jacke habe ich genau passend in Größe 86 genäht. Ich persönlich finde eine zu große Jacke mit langen Ärmeln störend, wenn darin gespielt werden soll. Da nähe ich lieber noch eine in der nächsten Größe. Die Hose habe ich eine Nummer größer genäht, dann passt auch eine dickere Hose noch locker darunter und ein bisschen Michelin-Männchen-Look hat noch keinem geschadet 😉 Ich kann mir sehr gut vorstellen für nächsten Winter eine gefütterte Schneehose zu nähen, damit er im Winter unter der Regenhose nicht noch eine dickere Hose anziehen muss.

Alles auf einen Blick

Schnitt: Regenfänger* und Pfützenkönig* von Lotte und Ludwig
Größe: Jacke in Größe 86, Hose in Größe 92
Stoff: 2-Lagen-Laminat von extremtextil
Stoffverbrauch: Regenstoff blau: 0,8m / braun: 1,40m
Weiteres Material: Nahtband und wasserdichter Reißverschluss von extremtextil, reflektierender Kipper-Griff und Steckschnalle von FunFabric und Gummiband 25mm von Stoff & Stil
Schwierigkeit:

 

Verlinkt bei: creadienstag, HoT und kiddikram

Previous Post Next Post

6 Kommentare

  • Reply Llewella 10. Januar 2017 at 10:41

    Großartig, echt! Ich habe auch schon so oft daran gedacht, so etwas selber zu nähen, aber bin dann doch wieder vor der Arbeit zurückgeschreckt. Jetzt werde ich mir die von dir verlinkten Schnitte aber doch mal genauer ansehen.

    Danke fürs Zeigen
    Llewella

    • Reply Patricia 10. Januar 2017 at 20:03

      Danke dir! Wenn man konzentriert bei der Sache ist und im Hinterkopf hat, dass es kein Projekt für einen Abend ist, dann ist es eigentlich gar nicht so viel Arbeit. Vielleicht klappt es ja mit den Schnitten, sie sind wirklich toll.
      Liebe Grüße
      Patricia

  • Reply teufelskruemel 10. Januar 2017 at 20:19

    Insbesondere die Regenjacke gefällt mir ausgesprochen gut und es geht nichts über gute Matschklamotten. LG, Ulrike

    • Reply Patricia 11. Januar 2017 at 14:55

      Vielen Dank, liebe Ulrike!

  • Reply Karo 19. Juni 2017 at 21:38

    Wow, das ist wirklich super geworden! Ich werde mir das Schnittmuster auf jeden Fall merken und später, wenn unser Zwerg größer ist, nachnähen! 🙂
    Viele Grüße!

  • Reply Maria 28. Juni 2017 at 20:00

    Hallo!
    Ein ganz großes Kompliment für die Arbeit, die du dir hiermit gemacht hast! Ich finde, es hat sich gelohnt. Das Set ist einfach wunderschön geworden und dabei so funktional. Ich wusste gar nicht, dass es so tollen Stoff extra für Regenbekleidubg gibt, danke für den Link!
    Ich würde mich auch gerne an solche Schnitte trauen und meine Babymaus einkleiden, aber ich bleibe lieber erstmal bei Mützen und Tüchern 😉
    Liebe Grüße, Maria

  • Schreibe einen Kommentar